1. NGP² Symposium begeisterte Gäste mit anregenden Vorträgen und Forschungseinblicken

  Personen unterhalten sich im Foyer Urheberrecht: AVT  
13.07.2018
 

Am 10. und 11. Juli 2018 fand das erste NGP² Symposium statt, im Rahmen dessen die AVT ihren Partnern aus Wissenschaft und Industrie ihren Forschungsneubau „Center for Next Generation Products and Processes (NGP²) und das eng damit verbundene Forschungskonzept vorstellte.

Nach der Eröffnung des Symposiums durch Rektor Prof. Schmachtenberg und AVT-Sprecher Prof. Jupke präsentierten die AVT-Professoren den rund 70 geladenen Gästen die Forschungsschwerpunkte ihrer Lehrstühle. Im Anschluss konnten sich die Gäste bei Führungen durch das Gebäude einen Eindruck von den neuen Möglichkeiten der AVT in Ihren Laboren und dem Kompetenzzentrum NGP² Biorefinery verschaffen.
Im Anschluss bot sich die Gelegenheit bei BBQ und der Ausstrahlung des Fußball-WM Halbfinales miteinander ins Gespräch zu kommen und den Abend gesellig ausklingen zu lassen.

Am zweiten Tag präsentierten insgesamt acht renommierte Referenten aus Wissenschaft und Industrie aktuelle Aspekte zum Thema neuartiger Produkte und Prozesse in der Verfahrenstechnik. Wir danken Peter Wasserscheid (FAU Erlangen-Nürnberg), Detlef Lohse (University of Twente), Christian Riekel (ESRF – The European Synchrotron), Michael Zavrel (Clariant), Gernot Jäger (Covestro Deutschland AG), Matthias Kraume (TU Berlin), Bernt Nilsson (Lunt University) und Ulrich Kulozik (TU München) für ihre anregenden Vorträge.

Weiterhin danken wir unseren Sponsoren, Covestro, Nikon, VTU Engineering und Zentis für die Unterstützung bei der Ausrichtung des NGP² Symposium!

 

Einblicke des Symposiums