Exkursionen der AVT im Juni

  CVT bei Evonik AVT  
08.06.2018
 

Evonik Industry AG

Die CVT hat die Exkursionswoche genutzt um mit 20 Studierenden die Evonik Industries AG am Standort in Marl zu besuchen. Nach einer informativen Einführung ging es in die Technika der Verfahrenstechnik, wo neue Prozesse erprobt werden. Die Begeisterung wuchs weiter bei der anschließenden Rundfahrt über das Werksgelände, wo die Verfahrenstechnik an jeder Ecke greifbar war. Die Besichtigung der Acrylsäureanlage verdeutlichte den Unterschied zwischen Technikums- und Industriemaßstab. Während des fünfminütigen Rundgangs um den Modellnachbau der Anlage wurden alle Anwesenden mit verfahrenstechnischem Wissen zu Superabsorbern in Windeln ausgestattet. Alle weiteren Fragen wurden bestens während der Tour um die laufende Anlage beantwortet. Und falls mal Tipps zum Blumengießen im Sommer gefragt sind: die Teilnehmer der Exkursion wissen Bescheid!

 

Covestro AG

Dieses Jahr wurde vom Lehrstuhl für Fluidverfahrenstechnik in Kooperation mit der Covestro AG zum ersten Mal eine Exkursion zum Chlorbetrieb des Leverkusen CHEMPARKS angeboten. Eine Gruppe von zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern und 19 Studierenden hat an der Exkursion teilgenommen. Nach der Ankunft am Leverkusen CHEMPARK wurde die Gruppe von Herrn Weber, dem Research & Development Manager der Abteilung sowie Herrn Großholz, dem Werksleiter freundlich empfangen. In einem Vortrag wurde die Chlorfabrik sowie die Entwicklung neuer Verfahren der Basic Chemicals von Herrn Weber detailliert vorgestellt. Anschließend fand die Besichtigung der Chlorfabrik und des Chlortechnikums statt, dessen Führung Herr Großholz übernahm. In einer abschließenden Fragerunde bei einem Imbiss hatten die Studierenden die Möglichkeit sich über weitere Forschungsschwerpunkte der Covestro AG sowie über die Möglichkeiten auf Studienarbeiten zu informieren.

 

BASF

Während der Exkursionswoche besuchte die AVT.SVT bereits zum sechsten Mal die BASF in Ludwigshafen. Mit an Bord waren dieses Mal 22 Studierende der Studiengänge Verfahrenstechnik, Umweltingenieurwesen und Automatisierungstechnik. Der Exkursionstag begann mit einer Führung durch das Besucherzentrum und einer anschließenden Busfahrt über das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt. Bei einem anschließenden Mittagessen und Kleingruppendiskussion bestand für die Studierenden die Möglichkeit mit RWTH Alumni, die inzwischen bei der BASF arbeiten in Kontakt zu kommen. Abgerundet wurde die Exkursion mit einem Besuch der Acrylsäurefabrik, die einen imposanten Eindruck der Dimensionen und Komplexität einer Industrieanlage bot.

  SVT bei BASF AVT