Membran Power für die Bioraffinerie

  Membran Power für die Bioraffinerie AVT

Die LSta80-SPS (links) der Firma SIMA-tec GmbH (Deutschland) und die PiloMem SPS (rechts) der Firma PS Prozesstechnik GmbH (Schweiz) erweitern die Separationstechnik der Bioraffinerie im NGP².

 
25.06.2018
 

Die Bioraffinerie im Center for Next Generation Processes and Products (NGP²) der AVT bekommt Zuwachs: Zwei moderne, hoch-automatisierbare Membrananlagen wurden kürzlich geliefert und in Betrieb genommen. Die Hersteller SIMA-tec GmbH und PS Prozesstechnik GmbH lieferten die flexibel einsetzbaren Anlagen, welche speziell auf die vielseitigen Anforderungen in Bioraffinerie-Prozessen zugeschnitten wurden. Im Konzept der Bioraffinerie werden die mobilen Anlagen in andere Unit Operations zur Stofftrennung integriert. Die Anlagen ermöglichen absatzweise wie auch kontinuierliche Betriebsweise von Ultrafiltration, Nanofiltration bis hin zur Umkehrosmose. Die umfangreiche Mess- und Regelungstechnik bietet eine präzise Prozesskontrolle anhand von Leitfähigkeit, pH, Temperatur und Druckverlusten im Membranmodul. Durch die breite Variation der Modulgeometrie und Prozessparameter können Prozesse vom Labor- bis zum Pilotmaßstab mit kommerziellen Membranen oder eigens angefertigten Prototypen abgedeckt werden. Die Anlagen sind ein wichtiger Baustein energieeffizienter und innovativer Verfahrenskonzepte entlang der Wertschöpfungskette von Biomasse zu Chemikalien.